Highlights 2018: Show-Events & Special Guests
weitere Informationen
Honda CB 125R
Gerade für Motorrad­Einsteiger bedeutet die Konzentration auf das Wesentliche nicht weniger, sondern mehr. Für jeden, der sein erstes Motorrad in Betracht zieht, ist es sinnvoll, nach einer möglichst einfach zu fahrenden Maschine mit adäquater Motorleistung und leichtem Handling Ausschau zu halten.


Gerade für Motorrad­Einsteiger bedeutet die Konzentration auf das Wesentliche nicht weniger, sondern mehr. Für jeden, der sein erstes Motorrad in Betracht zieht, ist es sinnvoll, nach einer möglichst einfach zu fahrenden Maschine mit adäquater Motorleistung und leichtem Handling Ausschau zu halten. Wer diesen Auswahlkriterien noch eine Prise Stil und empfehlenswerte Technik­Features hinzufügt, wird schließlich ein Fahrzeug in die engere Wahl nehmen, mit dem sich voller Zuversicht eine Karriere auf zwei Rädern in Angriff nehmen lässt.

Weil Honda diese Formel nur zu gut versteht, wurde für 2018 die CB125R entwickelt. Die Optik orientiert sich am „Neo Sports Café“­Design, das auch die neuen CB1000R und CB300R auszeichnet. Alle drei Naked­Bikes schaffen es, die Begeisterung für Zweiräder in kompakter und faszinierend leichter Form zu befriedigen. Diese Bikes erlauben lustvolle Mobilität, sorgen für Besitzerstolz und stellen zweifellos eine kühne neue Ausrichtung für Einsteiger­Bikes dar. Etliche Technik­Features konnten von hubraumstärkeren Honda­ Modellen übernommen werden. Die neue CB125R hat das Zeug dazu, einer modern­ minimalistischen Naked Bike­Stilrichtung in europäischen Metropolen auch in dieser Hubraumklasse Präsenz zu verleihen und salonfähig zu machen. 

Modellübersicht
Die CB125R strahlt den Look eines erwachsenen Bikes aus, wiegt aber vollgetankt nur 125,8 kg. Als einfach zu beherrschendes Leichtgewicht ist die neue Maschine für den Einsteigerbereich geradezu prädestiniert. Der flüssigkeitsgekühlte Einzylindermotor glänzt mit Laufruhe und Drehfreude und erlaubt kraftvolle Beschleunigung bereits im unteren bis mittleren Drehzahlbereich.

Damit bringt er alles mit, was Zweiradeinsteiger anspricht und begeistert.
Ein innovativer, auch optisch attraktiver Rahmen kombiniert Stahlrohr und Formteile zu einer stabilen Konstruktion, die sichere Straßenlage und bestes Fahrgefühl mit reichlich Feedback vereint. Komplettiert wird das Fahrwerk der CB125R mit einer stabilen 41 mm­ Upside­Down­Gabel, verstellbarem Monoshock­Stoßdämpfer für das Hinterrad, 4­Kolben­ Radial­Bremssattel vorne sowie IMU­basiertem ABS. Dazu ist die CB125R mit Dunlop­ Radialbereifung in stattlichen Dimensionen bestückt.

Die Ausstattungsliste ist gespickt mit schönen Details wie konifizierten Lenker, LCD­ Display im Cockpit und LED­Lichttechnik. Die künftigen Fahrer der neuen CB125R dürfen sich nicht nur auf ein qualitativ hochwertig ausgestattetes Motorrad freuen, sondern auch auf eine gehörige Portion Besitzerstolz.

Die CB125R ist in vier Farben erhältlich:
Black,
Matt Axis Gray Metallic,
Pearl Metalloid White,
Candy Chromosphere Red

Chassis & Styling
Das Styling der CB125R ist einzigartig; die geschickte Nutzung geschwärzter Bauteile unterstreicht eindrucksvoll die optische Präsenz. Das Achtelliterbike folgt der 'Neo Sports Café'­Designsprache der neuen CB1000R; modern­minimalistisch und kraftvoll wird eine Optik kreiert, die ein Motorrad für Einsteiger beeindruckend auftreten lässt.

Das rigoros beschnittene Heck trägt die Radabdeckung aus Kunststoff. Die Fußrastenhalter für Fahrerund Sozius sind aus Aluminium gefertigt.

Optik kreiert, die ein Motorrad für Einsteiger beeindruckend auftreten lässt. Das rigoros
beschnittene Heck trägt die Radabdeckung aus Kunststoff. Die Fußrastenhalter für Fahrer und Sozius sind aus Aluminium gefertigt.

Das Rahmenkonstrukt der CB125R, das die Attraktivität der Maschine unterstreicht, besteht aus Stahlrohr und Formteilen. Die Schwinge ist ebenfalls aus Stahl gefertigt und im Querschnitt so ausgelegt, dass eine hohe Längssteifigkeit bei gleichzeitig optimaler Verdrehsteifigkeit erreicht wird, um die gewünschte Stabilität trotz leichter Bauweise sicherzustellen.

Der Rahmen ist mit stabilen Platten zur Schwingenaufnahme ausgestattet, die dem Gesamtkonstrukt zur notwendigen Stabilität verhelfen. Die gewählte Chassisgeometrie gestattet hohe Fahrstabilität bei gleichzeitig agilem Handling und bester Rückmeldung. Lenkkopfwinkel und Nachlauf betragen 24,2 ° / 90,2 mm. Als Vorderradführung dient eine stabile 41mm USD­Gabel, die Handling und Federungskomfort der CB125R mit sauber abgestimmter Dämpfung und sorgfältig ausgewählter Federrate unterstützt. Die Federvorspannung am Hinterrad­Stoßdämpfer ist fünffach einstellbar. Die Lastverteilung zwischen Vorder­ und Hinterrad beträgt 51,6 zu 48,4 Prozent. Damit wird gutes Vorderrad­Feedback und angenehmes Lenkverhalten erzielt. Auch das niedrige Gewicht (125,8 kg vollgetankt) und der kompakte Radstand (1.345 mm) wirken sich positiv auf ein sicheres Fahrverhalten aus.

Die CB125R ist mit einem konifizierten Lenker ausgestattet, der das Umsetzen von Lenkbefehlen noch vergnüglicher gestaltet. Der Wendekreis beträgt lediglich 2,3 Meter, was das Manövrieren im Stadtverkehr unterstützt und erleichtert. Die Fahrersitzhöhe beträgt 816 mm. Die 296 mm Bremsscheibe im Vorderrad ist schwimmend gelagert und wird von einem Nissin 4­Kolben­Bremssattel mit radialer Aufnahme beaufschlagt. Der Einkolben­Bremssattel am Hinterrad greift auf eine 220 mm Bremsscheibe zu. Beide Bremsen werden über ein ABS­System moduliert, das sich eines zentralen Sensors bedient, der Inertial Measurement Unit (IMU), die über mehrere Achsen die Bewegungskräfte der Maschine erfasst. Diese Infos werden verarbeitet, um eine optimierte Verteilung der Bremskraft zwischen Vorder­ und Hinterrad sicher zu stellen. Der Radial­Hinterreifen in der Dimension 150/60R­17 ist auf einen ebenfalls mit einer Radialkarkasse konstruierten Vorderreifen der Größe 110/70R­17 abgestimmt.

Ein supermodern dünnes (23,5 mm) und leichtes (230 g) LCD­Cockpit­Display informiert den CB125R­Fahrer über Geschwindigkeit, Drehzahl, Tankinhalt und Gangposition, dazu sind eine Reihe an Warnlichtern am oberen Rand der Anzeige platziert. Fortschrittliche LED­Lichttechnik für Scheinwerfer, Blinker und Rücklicht unterstützt das Premium­Feeling und trägt dank des geringen Gewichts gleichzeitig zur konsequent durchdachten Massenzentralisierung des Gesamtfahrzeugs bei. Der LED­Frontscheinwerfer ist in stylischer Doppelbalken­Anordnung ausgeführt, oben Abblendlicht und unten Fernlicht; das Rücklicht ziert die dünnste jemals auf einem Honda­Motorrad montierte LED­Rücklicht­ Einheit.

Der 10,1 Liter­Kraftstofftank wird von einer kantigen Abdeckung ansehnlich abgedeckt, der Tankdeckel ist in funktioneller Aircraft­Optik ausgeführt. Mit einem Liter Kraftstoff fährt das sparsame Achtelliterbike 48,4 km weit (gemessen im WMTC­Modus), damit beläuft sich der stolze Aktionsradius einer vollgetankten CB125R auf über 480 km.

Motor
Der flüssigkeitsgekühlte Einzylindermotor der CB125R ist auf praxisgerechte Leistungsentfaltung im Alltag ausgelegt und eine Weiterentwicklung der bewährten Kraftquelle aus der sportlichen CBR125R. Der Hubraum des SOHC­2­Ventil­Triebwerks beträgt 124,7 cm3, die Spitzenleistung 13,3 PS (9,8 kW) bei 10.000/min und das maximale Drehmoment von 10,4 Nm wird bei 8000/min erreicht. Bohrung und Hub betragen 58 x 47,2 mm, das Verdichtungsverhältnis 11: 1. Die PGM­FI­Kraftstoffeinspritzung gestattet eine knackige Gasannahme über den gesamten Drehzahlbereich.

Der Unterflurauspuff glänzt mit einem Doppelkammer­Schalldämpfer. Das 6­Gang­Getriebe ist perfekt abgestuft und unterstützt eine kraftvolle Beschleunigung im unteren als auch im mittleren Bereich.